Frankfurt: Kamelienschau und Senckenbergmuseum

27.01.2019

 
Copyright:Kamelie pixabay camellia-775873_640

Mitten in Frankfurt liegt ein Pflanzenparadies mit Gewächshäusern aus allen Erdteilen. Ohne auf weite Reisen gehen zu müssen, können Sie im Palmengarten die faszinierende Vielfalt der botanischen Welt erkunden. Sie sehen eine subtropische Landschaft und eine bunte tropische Unterwasserwelt, Pflanzen der Tropenlandschaften und die Pflanzenwelt der kühl-gemäßigten Gebiete. Interessante ständig wechselnde Blumenschauen erfreuen den Besucher das ganze Jahr über. Die Kamelien Schau eröffnet das neue Jahr Mitte Januar.

Die heutige Sammlung umfasst rund 400 Pflanzen. Teils bis zu 80 Jahre alt sind die Kamelien im Palmenhaus. Es gibt rund 40 000 Kamelien Sorten, sie kommen ursprünglich aus Ostasien. 1871 kam sie mit den Gewächshäusern des Herzogs Adolf von Nassau zur Eröffnung des Palmengartens nach Frankfurt.

Erleben Sie mit uns einen unvergesslichen zauberhaften Vormittag  in diesem Pflanzenparadies.

Am Nachmittag geht die Reise weiter: Senckenberg Museum

Das größte naturkundliche Museum Europas erwartet Sie.

Hier haben Sie die Möglichkeit sich eigenständig die Raritäten des Museums (Tyrannosaurus Rex, Medizinische Raritäten Sammlung, Tierexponate und vieles mehr) anzusehen.

Abfahrten: 8:00 Uhr Erlöserkirche Harleshausen, 8:10 Uhr Bundessozialgericht oder 8:20 Uhr Auestadion Kassel

Fahrpreis pro Person: 32,-€ + Eintritte und Führung.

Ort: Palmengarten Frankfurt, Senckenberg Museum

Zurück